Elternbeiträge / Kostenregelung

Die Elternbeiträge richten sich nach der gebuchten Stundenzeit.

Krippe und  Kindergarten werden jeweils gesondert betrachtet.      
Nach Art. 23 BayKiBig gibt es ab dem 3. Lebensjahr einen Elternbeitragszuschuss in Höhe von 100,- € im Monat.

*) wenn es gleichzeitig mit dem 1. Kind die Krippe / den Kindergarten besucht bzw. wenn alle drei Kinder die Krippe / den Kindergarten besuchen.

**) Bei Kindern über 18 Jahren, für die Sie noch Kindergeld beziehen, bitten wir um einen schriftlichen Nachweis.

 ***) Der in Art. 23 BayKiBiG geregelte Elternbeitragszuschuss wird an die Eltern weitergegeben. Der aufgeführte Elternbeitrag verringert sich dementsprechend.


Sollte das Kind von der Aufnahme in die Grundschule nach Art. 37 Abs. 2 BayEUG zurückgestellt werden, wird der Träger umgehend (gemäß Art. 26 a BayKiBiG) mit einer Kopie des Rückstellungsbescheids darüber unterrichtet.

Die Jahressumme der Beiträge ist umgerechnet auf 12 Monatsraten
(September bis einschließlich August)

Der entsprechende Beitrag wird monatlich durch ein Lastschriftverfahren eingezogen.

Bei Eltern, die einen Antrag auf Kostenübernahme durch das Jugendamt, den Sozialhilfe- oder einen anderen Kostenträger gestellt haben, müssen bis zum Vorliegen eines positiven Bescheids des Kostenträgers den Beitrag entrichten.

Eine einmalige Gebühr von € 10 ist im ersten Kindergartenmonat zu entrichten, außer das Kind wechselt von der Krippe in den Kindergarten. Diese Gebühr wird mit dem Kindergartenbeitrag eingezogen.

Das warme Mittagessen kostet 2,30 € pro Essen.

Ebenso haben die Personensorgeberechtigten eine Nebenkostenpauschale für Bastelmaterial, Spielsachen usw. von monatlich 5,- € zu entrichten.

Das Mittagessen und die Nebenkostenpauschale werden mit dem Elternbeitrag monatlich eingezogen.

Stand Höhe Beiträge: 1.09.2013